Sie sind hier: AFS-Komitee Kiel > Das Komitee

Wir über uns

Das Kieler AFS-Komitee (Kürzel: "KIE") ist eines von über 100 lokalen Komitees in Deutschland, die die Basis des AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. bilden. Diese Komitees setzten sich ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen - viele davon sind ehemalige Programmteilnehmer, Gast- oder Entsendeeltern. Doch jeder Andere ist ebenfalls bei uns willkommen.

Wo ist das Komitee?

Das Kieler Komitee umfasst einen relativ großen Teil Schleswig-Holsteins. Es zieht sich von Eckernförde im Norden bis nach Bad Bramstedt im Süden. Weitere Komitees in Schleswig-Holstein sind: SYD (= Sydslesvig) im Norden, LÜB (= Lübeck) im Osten und WEK (= Westküste) im Westen.

.

Vorbereitungs-Camp 2013

Für Schüler, die für ein Jahr ins Ausland gehen, organisiert das Kieler Komitee das Bewerberwochenende und zwei Grundvorbereitungen. Nach der Heimkehr gibt es ein lokales Nachbereitungswochenende. Für diese Veranstaltungen schließen wir uns häufig mich unseren "Nachbarn" in Lübeck oder Flensburg zusammen. Außerdem bieten wir eine Reihe von anderen Aktivitäten an, bei denen sich unsere "Hopees" gerne anschließen.
Für die Eltern veranstalten wir vor und während des Auslandsaufenthaltes ihrer Kinder Eltern- und Informationsabende, um Erfahrungen auszutauschen und Tipps und Ratschläge zu geben.
Natürlich stehen wir vor, während und nach dem Auslandsjahr jederzeit für Fragen Hilfestellung und Problemen aller Art mit Rat und Tat beiseite.

Du überlegst selber für 3-10 Monate ins Ausland zu gehen? Weiter Informationen findest du hier.                                       Bei Fragen kannst du dich auch gerne an unseren Sendingkoordinator wenden!

.

Austauschschüler, Gastfamilien und Betreuer auf dem Survival 2014

Für unsere Gastschüler, die aus der weiten Welt ins Kieler Komitee kommen, führen wir ebenfalls solche Seminare in Form von Wochenendtreffen durch. Dazu gehören das "Late Orientation Camp" (LOC) 2-3 Wochen nach der Anreise, das Halbzeit-Camp (HZC) im Januar/Februar und das "End of Stay" (EOS) kurz vor der Abreise. Auch bei diesen Seminaren arbeiten wir mit unseren Nachbarkommitees zusammen.
Wie bei AFS immer üblich, bekommt jeder Austauschschüler und jede Gastfamilie seinen persönlichen Betreuer für das ganze Austauschjahr.